Honig, süß und rein

Google Suchergebnis:

Menge:

 Für Person(en) bzw. Portion(en)

Zutaten:

-
ö ä -Honig gehört zu den ältesten Nahrungsmitteln der M
.Nachdeutschen Bestimmungen sind
ä , ,-keinerlei Zusätze erlaubt, daran wird auch die Imp
.indieser
: - -Disziplin sind sie mit Abstand Weltmeister: der Pr
.auchdie heimischen Immen zeigen zwar den
ö ß, -sprichwörtlichen Bienenfleiß, aber Klima und schru
.Flächenländerwie Kanada und
ß, , -Rußland, sonnige Gefilde wie Mexiko, Australien un
, -Mittelmeeranrainer erleben zwei und mehr Ernten im
ö ü .-Bienenvölker bringen bis zu fünfmal mehr Honig her


Zubereitung:

Zwei Arten
Was die Bienen aufnehmen und zu Honig verarbeiten ist ganz
verschieden:
1. Nektar, eine zuckerreiche aromatische Flüssigkeit, die von
Pflanzenorganen vor allem im Bereich der Blüten, abgegeben wird.
2. Honigtau. Manche Insekten wie Schild- und Blattläuse zapfen die
Pflanzen an und saugen so reichlich vom süßen Saft, daß sie einen
Teil davon wieder abgeben. Der Honigtau bleibt auf Blättern und
Nadeln als Tröpfchen zurück, dickt an der Luft zu einer süßen Masse
ein, die die Bienen aufnehmen.
Produktion
Nektar und Honigtau - eine Biene kann pro Flug bis zu 70 mg heran
schaffen - werden im Bienenstock durch Fächeln und mehrfaches
Umtragen eingedickt und in Waben eingelagert. Dabei gelangen
bieneneigene Sekrete in den Honig, die Aromastoffe entwickeln
und die Zusammensetzung des Zuckers verändern; Stärkehaltige Stoffe
wie Maltose, Saccharose werden in ihre Bausteine Glucose und Fructose
gespalten.
Sorten
Nach Art der Gewinnung unterscheidet man:
* Scheibenhonig (Wabenhonig), einen frisch in Jungfernwaben
lagernden Honig.
* Leckhonig (Tropf-, Lauf-, Senkhonig), der ohne Erwärmung aus
zerkleinerten Waben ausfließt.
* Schleuderhonig, der aus stockwarmen Waben herausgeschleudert
wird. Die häufigste Methode.
* Preßhonig wird durch Auspressen nicht erwärmter Waben,
* Seimhonig durch Auspressen bei gleichzeitiger Erwärmung gewonnen.
Farbe, Aroma
Blütenhonige sind hell bis braun, haben einen duftig-hocharomatischen
Geruch, manchmal ist der fast aufdringlich.
Honigtau-Honige sind dunkler, meist flüssig, haben ein malziges,
rauchiges, herbes Aroma.Winke & Rezepte 05 / 96der Hamburgischen Electricitätswerke AG

Details:

Zubereitungszeit: Minuten Schwierigkeitsgrad: 1
Gesamtpreis: Quelle / Autor:
Datum:










andasobar - mit allen sinnen genießen.
(CC) 2011-2015 by andaso.de.
Der Inhalt dieser Seite steht unter der Creative Commons Lizenz bereit.