Alles über Honig - Info - Teil 4

Google Suchergebnis:

Menge:

 Für Person(en) bzw. Portion(en)

Zutaten:

-Honig


Zubereitung:

Akazienhonig
Ein Blütenhonig, der aus Ungarn importiert wird. Er stammt
vorwiegend von der Robinie, der sogenannten falschen Akazie. Seine
Farbe ist zartgelb. Akazienhonig hat einen lieblichen Geschmack.
Durch seinen hohen Gehalt an Fruchtzucker bleibt er lange
dickflüssig.
Heidehonig
Wird in Norddeutschland und auch in Frankreich und Spanien gewonnen.
Heidehonig ist ein geleeartiger, dickflüssiger Blütenhonig, der sehr
schnell kristallisiert. Seine Farbe schwankt zwischen Hellrötlich und
Rotbraun. Der Geschmack ist aromatisch, fast herb.
Wabenhonig
Das ist Honig, der sich noch in den von den Bienen gebauten,
verdeckelten, brutfreien Waben befindet. Sie können die Waben
portionsweise in Stücke geschnitten kaufen. Oder im Glas: Ein oder
zwei Stücke Waben schwimmen dann in einem Blütenhonig.
Tannenhonig
Ein dünnflüssiger Honigtau-Honig, der in Deutschland, Frankreich,
Polen, Jugoslawien und der Tschechoslowakei gewonnen wird. Er stammt
von der Weiss- und Rottanne. Seine Farbe ist tiefdunkelbraun bis
grünlich-schwarz. Sein Geschmack ist besonders würzig.
SalbeihonigUnbekannt erfasst: A.Bendig 30.7.95

Details:

Zubereitungszeit: Minuten Schwierigkeitsgrad: 1
Gesamtpreis: Quelle / Autor:
Datum:










andasobar - mit allen sinnen genießen.
(CC) 2011-2015 by andaso.de.
Der Inhalt dieser Seite steht unter der Creative Commons Lizenz bereit.